Erdbeer-Quark-Torte

Zutaten für 12 Stücke / Springform Ø ca. 26 cm

1 Lage Biskuitboden (Wiener Boden)
500 g Erdbeeren
500 g Magerquark
3 EL Limettensaft
1 Päckchen Vanillezucker
6 Blatt Gelatine oder 1 Päckchen Gelatine gemahlen
100 g Zucker
250 ml Rama Cremefine zum Aufschlagen 19% Fett

Zubereitung

Für die Erdbeer-Quark-Torte den Biskuitboden auf die spätere Kuchenplatte legen und mit Backring oder Springformrand fest umschließen. 500 g Erdbeeren putzen. Ca. 15 Erdbeeren halbieren, Rest ganz lassen.

500 g Quark, 3 EL Limettensaft und Vanillezucker mit dem Handmixer glatt rühren.

6 Gelatineblätter einzeln nacheinander in einen kleineren Topf mit 150 ml kaltem Wasser legen und 10 Min. einweichen. (Gemahlene Gelatine ebenfalls in 150 ml Wasser 10 Min. vorquellen lassen und wie die Blätter weiterverwenden.) 100 g Zucker zugeben und alles unter Rühren leicht erwärmen, bis sich die Gelatine und der Zucker aufgelöst haben. Unter den Quark rühren.

250 g Rama Cremefine mit dem Handmixer steif schlagen und mit dem Schneebesen portionsweise unter die Quark-Masse heben, erste Portion kräftiger unterrühren, Rest vorsichtig unterheben.

Erdbeeren wie Hütchen auf dem Tortenboden verteilen, die halbierten Erdbeeren dicht am Springformrand entlang aufstellen. Cremefine-Quark-Masse in die Form füllen und die Erdbeer-Quark-Torte 3 Stunden kühlen.

Tipp zu diesem Rezept

Wer mag, dekoriert die Torte mit Marienkäfern: Dafür vor dem Servieren Erdbeeren und Lakritze (oder Schokokugeln oder Heidelbeeren) halbieren. Mit brauner Zuckerschrift die Marienkäfer „bemalen“.

 

Die Originalversion des Rezeptes auf www.rama-cremefine.com finden Sie hier.