Federweißer

Auftakt zur Lese

Wenn in den Weinanbauregionen die Weinfeste ihren Höhepunkt erreicht haben und Platz in den Fässern geschaffen wurde, ist die Zeit reif für neue Ernte der ersten frühen Sorten. Zum Auftakt der Weinlese kündigt der Federweißer den Herbst an.

Natürlich prickelnder Genuss

Mit seinem prickelnd spritzigen Genuss macht der Federweißer die Reise der Traube vom Saft zum ausgereiften Wein erlebbar. Bei dem leichten Spätsommergetränk sind Süße, Alkohol und Fruchtsäure ausbalanciert.

Beim “neue Wein” – wie der Federweißer auch in vielen Regionen genannt wird – hat die Gährung erst begonnen. Der Traubenmost ist leicht trüb, was daran liegt dass er noch keine Filtration durchlaufen hat. Sein Name verbildlicht die feinen Hefen, die im Federweißer wie winzige Federchen tanzen. Diese biologisch aktiven Hefen verwandeln den natürlichen Zucker im frischen Traubensaft in Alkohol in leicht sprudelnde Kohlensäure.

Federweißer wird wahlweise aus weißen Trauben (Blitzer) oder roten hergestellt (Roter Rauscher). Für den weißen Traubenmost werden Rebsorten Bacchus, Ortega oder Siegerrebe genommen, da sie früh reifen.

Federweißer ist ein saisonales Produkt, das von Anfang September bis Ende Oktober erhältlich ist. Da die Hefe in den abgefüllten Flaschenweiter akiv ist und die Gärung fortschreitet, lässt sich Federweißer nur kurz lagern. Er sollte innerhalb weniger Tage getrunken und kühl gelagert werden.

Unser Amselmann Pfälzer Federweißer

Das Weingut Amselmann gibt es bereit seit dem 12. Jahrhundert. Heute werden gut 130 Hektar von Familie Amselmann und Ihrem Team bewirtschaftet. Es zählt zu den größten und bestausgestatteten privaten Weingütern Deutschlands. Sowohl in den Weinbergen als auch im Keller sind die Weichen auf die Erzeugung von Spitzenqualitäten gestellt.

Der Federweißer von Amselmann enthält eine hohe Anzahl an Vitaminen und Bioelementen der Weinhefe.

Unser Badischer Federweißer

Die Winzerdörfer Königschaffhausen und Kiechlinsbergen liegen an der Burgunderoase Kaiserstuhl im Weinanbaugebiet Baden. Das Vulkangebirge Kaiserstuhl wurde von der Natur und den Menschen zu einer einzigartigen Kulturlandschaft geformt und bietet ideale klimatische und geologische Verhältnisse für ihre Weinreben.

Der schmackhafte junge Federweißer von Kiechlingsberger schmeckt besonders lecker zu Zwiebelkuchen, Flammkuchen oder Quiche.

Sie finden den Federweißer aus Baden als saisonales Produkt in Ihrem WEZ-Markt.

parallax_true

und dazu passt….

Lassen Sie sich von unserer Herbstküche inspririeren.

Zum Beispiel orginal schwäbischer Zwiebelkuchen oder Flammkuchen.
Kürbis gibt es jetzt in allen Variationen – entdecken Sie die vielfältigen leckeren Zubereitungsarten.

Menü schliessen