Herzenssache – 100% antibiotikafreie Aufzucht

Problematisch: Antibiotika in der Tierhaltung

In der modernen Nutztierhaltung war die Vergabe von Antibiotika zur Vorbeugung von Krankheiten im Stall lange Zeit der Standard. Allerdings wird dabei wird ein natürlicher Abwehrmechanismus der Krankheitserreger gegen das verabreichte Medikament aktiviert.

Die Folge: Immer mehr Bakterien entwicklen Resistenzen. So ist die Gefahr der Verbreitung multiresistenter Keime gestiegen. Das bedeutet, bei immer mehr Menschen wirken Antibiotika nicht mehr. Doch vor allem, um massive Infektionen unter Kontrolle zu bekommen werden wirksame Antibiotika dringend benötigt.

Reinert setzt neuen Maßstab

Die westfälische Privat-Fleischerei macht nun einen Schritt in die Zukunft. Dem  Unternehmen ist es: „… eine echte Herzenssache, Sie und Ihre Familie bei einer ausgewogenen Ernährung zu unterstützen …“ Mit der Produktreihe „HerzensSACHE“ bringt Reinert Wurst aus 100% antibiotikafreier Aufzucht auf den Markt.

Das Schweinefleisch für die Wurst ohne Antibiotika kommt von ausgesuchten dänischen Bauernhöfen. Die Genossenschaft Danish Crown, beschäftigt sich seit Jahren mit der Aufzucht von Schweinen ohne Antibiotika und setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung in der Aufzucht von Schweinen ein.

Gesund für die ganze Familie – und die Welt

Antibiotikafreie Nutztierhaltung liefert somit nicht nur gutes Fleisch für eine ausgewogene Ernährung. Es leistet auch einen Beitrag für eine gesunde Zukunft.

Jetzt neu im HerzensSache-Sortiment:
Premium Garschinken und gekochter Kernschinken
sowie Salami mittelfein oder mittelgrob.

Weite Herzenssache-Artikel: Kochschinken natur und Kochschinken gebacken sowie Salami klassisch und Salami mit Pfeffer.