Wirsingstrudel

Zutaten

für 4 Personen

Für den Strudel:
750 g Wirsing
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
300 g gekochte Kartoffeln
1/2 Bund Thymian
1 Bund glatte Petersilie
1 EL Butter
2 EL Butter zum Bestreichen
100 g kräftiger Blauschimmelkäse (z. B. Saint Agur oder Roquefort)
1 Ei
125 g Schmand
4 EL Semmelbrösel
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
200 g Strudelteig (aus dem Kühlregal)

Für die Sauce:
1 Schalotte
1/2 EL Butter
50 ml Weißwein, trocken
150 g Sahne
1 Lorbeerblatt
50 g kräftiger Blauschimmelkäse (z. B. Saint Agur oder Roquefort)

Für das Cranberry-Nuss-Kompott:
30 g Haselnusskerne
1 EL Butter
130 ml Apfelsaft
2 EL würziger Honig
175 g Cranberry (TK)
2 Zweige Thymian

Zubereitung

  • Für das Cranberry-Nuss-Kompott die Haselnüsse grob hacken. In der heißen Butter kurz goldbraun anrösten, dann Saft, Honig und Cranberrys dazugeben und aufkochen. 2–3 Minuten kochen lassen, bis die Beeren weich sind. Thymianblätter abstreifen, unterrühren und vom Herd nehmen.
    Den Wirsing putzen, dabei den Strunk und die dicken Mittelrippen herausschneiden. Wirsing waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kartoffeln pellen und in kleine Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln, Thymianblätter abstreifen, Petersilienblätter fein hacken.
  • In einem weiten Topf 1 EL Butter schmelzen lassen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Wirsing dazugeben und 5 Minuten unter Rühren andünsten. Kartoffeln, Käse in Stückchen, Kräuter, Ei, Schmand und 2 EL Semmelbrösel unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss herzhaft abschmecken.
  • Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. 2 EL Butter schmelzen. 4 Strudelteigblätter etwas überlappend auf einem sauberen Geschirrtuch zu einem Rechteck von ca. 50 x 40 cm auslegen. Mit der flüssigen Butter bestreichen, dann mit 4 weiteren Teigblättern bedecken. Diese mit den restlichen Semmelbröseln bestreuen.
  • Die Wirsingmasse als Strang mit etwas Abstand zum Rand auf eine Längsseite geben. Den Strudel von der Längsseite her mithilfe des Geschirrtuchs aufrollen und auf das Blech legen. Mit der übrigen flüssigen Butter bestreichen. Im Ofen in 30–35 Minuten knusprig-goldbraun backen.
  • Inzwischen für die Soße die Schalotte schälen und fein würfeln. In einem kleinen Topf in der Butter glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen. Sahne dazugießen, Lorbeer dazugeben, aufkochen lassen. 5 Minuten einkochen lassen, dann Käse in Stückchen dazugeben und rühren, bis er geschmolzen ist. Mit wenig Salz, reichlich Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Zum Servieren Lorbeerblatt aus der Soße nehmen, und die Soße erhitzen. Den Strudel aus dem Ofen nehmen und mit einem Sägemesser in Scheiben schneiden. Strudel auf Teller verteilen und mit der Soße umgießen. Das Cranberry-Nuss-Kompott dazugeben.

Rezept: EDEKA Ernährungsservice, Foto: EDEKA Zentrale AG & Co. KG
Die Originalversion des Rezeptes auf edeka.de finden Sie hier.

Menü schliessen