die volle Grill-kompetenz

Mit unserer Expertise werden sie zum Grill-Profi

Endlich dürfen wir uns wieder auf die lauen Abende freuen, an denen wir gesellig beisammen sitzen und den würzigen Duft frischen Grillguts genießen. Sicherlich haben Sie den Grill bereits fit für die Saison gemacht und warten nur noch auf bestes Wetter. Die nötigen Inspirationen, um diese Momente zum kulinarischen Fest werden zu lassen, erhalten Sie wie immer bei uns. Lassen Sie sich am besten direkt an der WEZ-Frischetheke beraten. Unsere Grillprodukte erkennen Sie im Markt ganz leicht am Grill-Gut-Logo.

parallax_true

Heiße Rabatte mit unserem Grillpass

Mit unserem Grillpass können Sie Sie wahrlich sparen. Bereits ab einem Einkaufswert von 5,- Euro an unserer Fleisch- und Wurstbedientheke erhalten Sie einen Stempel. Wenn Sie fleißig sammeln, belohnen wir Ihre Treue: Für einen vollen Grillpass (10 Stempel) erhalten Sie einen Rabatt von 5,- € auf Ihren gesamten Einkauf*.

So funktioniert’s

  1. Bei jedem Einkauf ab 5,- € an unserer Fleisch- und Wurst-Bedientheke erhalten Sie einen Treuestempel für Ihren Grillpass.
  2. Haben Sie alle 10 Stempel gesammelt, geben Sie den Grillpass einfach bei Ihrem Einkauf an der Kasse ab. Für Ihre Treue belohnen wir Sie mit einem Rabatt von 5,- €*.
*Einzulösen in allen teilnehmenden WEZ-Märkten. Vom Rabatt ausgeschlossen sind Tabakwaren, Zeitschriften, Pfand, Eat Happy Sushi und Telefonkarten. Einzulösen spätestens bis 04.08.2019. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

7 Merkmale für gute Fleischqualität

  1. Farbe
    Frisches Rindfleisch ist dunkelrot, frisches Lammfleisch hellrot, Schweinefleisch rosa. Geflügelfleisch sollte hellrosa sein, Wildfleisch je nach Art dunkelrot bis bräunlich. Eine leichte, stellenweise Graufärbung ist bei Rindfleisch unbedenklich und kein Zeichen von Verderb.
  2. Oberflächenbeschaffenheit
    Die Oberfläche sollte bei Fleisch immer trocken sein und keine Druckstellen haben.
  3. Geruch
    Frisches Fleisch sollte mild, fast neutral riechen, auf keinen Fall streng, süßlich oder muffig.
  4. Struktur
    Je nach Art, Alter und Geschlecht weist das Fleisch eines Tieres eine bestimmte Menge und Ausbildung sichtbarer Fasern auf, die für die Festigkeit des Fleisches sorgen. Keinesfalls sollte Fleisch zusammengedrückt oder weich aussehen. Frisches Fleisch gibt auf Fingerdruck nur leicht nach.
  5. Marmorierung
    Von aderförmigen Fetteinlagerungen durchzogenes Fleisch schmeckt zarter und saftiger als sehr mageres Fleisch. Zum einen trocknet es beim Braten oder Grillen weniger aus, zum anderen ist Fett ein Geschmacksträger für viele Aromastoffe, die beim Garen entstehen.
  6. Safthaltevermögen
    Fleischstücke sollten stets trockene Anschnittsflächen haben und nicht im eigenen Saft liegen. Dies gilt auch für abgepacktes Fleisch.
  7. Verpackung
    Bei abgepacktem Fleisch muss die Verpackung sauber und unversehrt sein. Die Innenseite der Folie bei vakuumverpacktem Fleisch sollte weitgehend trocken sein. Kondenswasser kann auf unzureichende Kühlung hindeuten.

Eine Garstufe für jeden Geschmack

Kennen Sie das? Ein Männerabendmit leckeren Steaks, aber keiner will die Verantwortung für das Braten übernehmen? Mit unseren Tipps braten Sie Steaks in jeder gewünschten Garstufe.

Beim Kurzbraten kommt es auf die jeweilige Temperatur an. Deshalb gibt es in der Küchensprache Kurzbezeichnungen für die verschiedenen Temperaturstufen.

46-49° Blue: Oberfläche knusprig, Fasern unverändert

52-55° Rare: Oberfläche knusprig und dunkler, Fasern am Rand verändert

55-60° Medium Rare: Oberfläche mit brauner Kruste, Fleischsaft dunkelrot, saftig

60-65° Medium: Oberfläche mit sehr dunkler Kruste, innen etwas fasriger, Kern rosa

65-69° Medium Well: Oberfläche mit sehr dunkler Kruste, innen fasrig, kaum rosa

91-99° Well Done: Oberfläche mit sehr dunkler Kruste, Fleisch durchgegart, Kern braun/grau

Sie möchten wissen, wann ein Steak den perfekten Zustand hat? Prüfen Sie den Widerstand beim Druck mit dem Küchengerät auf das Fleisch in der Pfanne oder auf dem Grill. Drücken Sie zum Vergleich mit dem jeweiligen Finger auf den Daumenballen:

Medium Rare – Zeigefinger

Medium – Mittelfinger

Medium Well – Ringfinger

Well Done – Kleiner Finger

 

Der Ring

Die indirekte Hitze in der Mitte des Rosts ist ideal für gefüllte Paprikaschoten oder einen Pizzastein.

 

Der Halbmond

Die Glut auf eine Seite des Grills schieben für direkte und indirekte Hitze. Ideal für heißes Angrillen und langsames Weitergaren.

 

Das Auge

Die Glut in der Mitte zu einer Pyramide aufschichten. Der Rand bleibt frei. Eher zum heißen Angrillen von Steaks gedacht. Beim vegtarischen Grillen gut zum Aufwärmen am Rand.

 

Die Gasse

Glut nach links und rechts schieben, die Mitte bleibt der Länge nach frei. Ideal für Spargel und Pak Choi.

Fleischkauf ist Vertrauenssache

Unser ausgebildetes Fachpersonal erfüllt Ihre Wünsche, berät und informiert Sie gern. An unserer Fleischtheke wird die Ware frisch für Sie geschnitten und nach Wunsch verfeinert. Hier erhalten Sie genau die Menge und den Zuschnitt, den Sie bestimmen. Wenn Sie trotz unserer reichlichen Auswahl einen Sonderwunsch haben, können wir auch diesen erfüllen!

Unsere Bedientheke ist Bio-zertifiziert

Seit 2016 ist unsere Bedientheke vollständig Bio-zertifiziert. Wir bieten in Bedienung Bio-Rind und die Bio-Spezialitäten von Rack & Rüther an. Im SB- und Prepackbereich führen wir außerdem das umfangreiche Bio Bauer Janssen Sortiment des EDEKA-eigenen Fleischwerkes Bauerngut mit einer Vielzahl von Rohfleisch- und Wurstsorten.

Menü schliessen